Von Ex Freund im Streit getrennt

Von Freund im Streit getrennt, wie mache ich das rückgängig?

  • von

Du hast dich unglücklich von deinem Freund im Streit getrennt und bereust es kurze Zeit später? Es gab viele Vorwürfe die nur aus Emotionen heraus gesagt wurden, aber du hast Angst, dass die Trennung nicht mehr rückgängig zu machen ist? Falls er jeden Versuch von dir abblockt, dann schau dir dieses Video an und wende die beschriebene Methode an.

Ihr habt gerade eine schwere Zeit und du hast dich im Streit von deinem Freund getrennt, doch bereust es schon kurz danach wieder. Sich zu streiten ist vollkommen normal in einer Beziehung, nur wenn Dinge gesagt wurden, die so verletzend sind, dass ihr euch getrennt habt, ist es schwer wieder zur Normalität zurück zu kehren.

In dir hat sich einiges aufgestaut und auch dein Freund, jetzt Ex Freund, hat sich auch unfair dir gegenüber verhalten. Trotzdem willst du dich mit deinem Ex Freund wieder versöhnen und nochmal in Ruhe mit ihm sprechen.

Manchmal ist es schwer nachzuvollziehen wie es so weit kommen konnte, aber es gibt eine große Chance deinen Ex Freund wieder zurückzugewinnen.

Nach einem Streit vom Freund getrennt – Wie bekommst du ihn wieder zurück?

Was du wissen musst ist, dass du die richtige Strategie brauchst und nichts überstürzen solltest mit unüberlegten Nachrichten oder sogar Vorwürfen ihm gegenüber.

Ihr seid beide verletzt und der Streit hinterlässt größere Wunden als jemals zuvor, sonst wäre es nicht zur Trennung gekommen. Männer sind meistens sehr hart zu ihren Ex Freundinnen, wenn sie sich getrennt haben.

Das mag an seinem verletzten Ego liegen oder an der Art wie du ihn behandelt hast, aber selbst wenn er auch Schuld an der Trennung hat, wirst du ihn durch Vorwürfe nur noch weiter von dir treiben.

Wir machen alle Fehler, aber die meisten Fehler, besonders wenn es um Liebe und Beziehungen geht, lassen sich mit der richtigen Vorgehensweise rückgängig machen.

Wenn ihm nur noch ein bisschen an dir liegt und du bereit bist alles dafür zu tun um ihn wieder zurück zu gewinnen, stehen deine Chancen sehr gut, dass ihr euch verzeiht und wieder ein Paar werden – vielleicht sogar glücklicher als jemals zuvor.

Viele Paare haben schwere Phasen durchgemacht und sich sogar für einige Zeit getrennt um dann zu merken, dass sie füreinander geschaffen sind.

Der Glaube und die Hoffnung ist wichtig, sonst ist die Gefahr groß, dass du unüberlegt panisch reagierst und er sich noch weiter zurückzieht, das gilt es unbedingt zu vermeiden!

Beste Video Anleitungen um deinen Ex Freund zurück zu gewinnen: Ex Freund zurückgewinnen Video

Unnötiger Streit in Beziehung führte zur Trennung?

Sich in einem unnötigen Streit zu trennen ist schon sehr vielen Paaren passiert, selbst wenn sie zuvor wirklich glücklich miteinander gewirkt haben. Manchmal reicht ein Ereignis aus und alle unterdrückten Gefühle kommen hoch.

Es heißt man muss Kompromisse in der Beziehung eingehen und wenn du diejenige bist, die immer zurück gesteckt hat um eure Beziehung am laufen zu halten, ist das auf lange Sicht sehr schlecht.

Anstatt früher Probleme anzusprechen eskaliert ein Streit wegen einer einzigen unnötigen Sache und ihr trennt euch, weil ihr zuvor nie richtig miteinander gesprochen habt über unangenehme Themen.

Du hast so viele Kompromisse eingegangen, die dich viel Selbstachtung gekostet haben und diese wolltest du in dem Streit zurückgewinnen, doch das Ende war, dass du dich so sehr reingesteigert hast und alles beendet hast.

Sich im Streit zu trennen ist meistens der absolut falsche Weg, weil du viel mehr aus Emotionen und alten Verletzungen handelst, als es gut wäre.

Ihr habt nur nicht gelernt richtig mit euren Emotionen umzugehen und „richtig zu streiten“, mit einem gemeinsamen Ziel, nämlich eure Beziehung zu verbessern und euch zu nähern. Stattdessen kam es zum Streit der durch Wut, Aggressionen, Vorwürfe, Schuldzuweisungen und Enttäuschungen geprägt war.

Kann ich meinen Ex noch zurückgewinnen? Starte den Test

Wieso ist der Streit mit deinem Ex Freund eskaliert?

Sich zu streiten gehört zu einer gesunden Beziehung dazu, alles aufzustauen und es wegen eines unnötigen Streits bei einer Kleinigkeit zu entladen, ist hingegen genau der falsche Weg. Ihr streitet nämlich nicht wegen des eigentlichen Problems und findet dafür eine Lösung, ihr weicht der wahren Ursache aus und am Ende weiß niemand worum es eigentlich ging.

  • Du wünscht dir mehr Aufmerksamkeit?
  • Er nimmt dich als selbstverständlich hin?
  • Er behandelt dich schlecht?
  • Du bist mit dir selbst unzufrieden?

Egal was die wahre Ursache ist, dass es zwischen euch zum Streit kam, intensive Gefühle sind im Spiel und ihr bedeutet euch viel, ansonsten würdet ihr euch wohl kaum streiten und euch sofort emotionslos trennen um getrennte Wege zu gehen.

Ist Streiten also normal, hast du überhaupt eine Chance Chance wieder mit deinem Ex Freund zusammen zu kommen und weswegen Streiten sich Paare am meisten?

Test: Findet mein Ex mich noch attraktiv?

Ist Streiten normal in einer Beziehung?

Das du dich in deiner Beziehung streitest ist vollkommen normal, bzw. sollte es zu einer gesunden Beziehung dazu gehören. Wer sich niemals streitet der lebt und drückt sich nur so weit aus wie es „angebracht“ ist, dazu gehört die eigenen Bedürfnisse und Wünsche stark einzuschränken und immer nachzugeben.

Kannst du dir vorstellen, wie langweilig die Welt wäre, wenn alle immer einer Meinung wären und sich nie streiten würden? Eins ist klar: Dazu müsste man alle menschlichen Gefühle unterdrücken und niemals dem Partner widersprechen.

Auf gesunde Art und Weise zu streiten, bei dir ihr respektvoll bleibt, ohne euch Schimpfwörter an den Kopf zu werfen, kann sogar eine Beziehung stärken.

Wie läuft ein „gesunder Streit“ ab?

Wichtig ist ein Thema direkt anzusprechen, ohne persönliche Angriffe, die sich nur auf die andere Person beziehen. Alte, verletzende Themen als „Meinungsverstärker“ zu nutzen, um die eigene Dominanz zu beweisen sind ein schlechter Weg um aus einem Streit etwas positives zu gewinnen.

Ebenso wenig hilfreich ist es zu schreien, auch wenn du gerade wütend bist. Wenn ihr euch anschreit, dann kommt es automatisch dazu, dass ihr beide im Kampfmodus sein und euch garnicht mehr wirklich zuhört.

Kommst du in eine Situation in der du merkst, dass ihr beide zu wütend seid, dann beendet die Diskussion und beruhigt euch beide erst einmal, sonst kommt es schnell zu unüberlegten Äußerungen, die noch jahrelang zwischen euch stehen können.

Zu Körperlicher Gewalt sollte es niemals kommen, dort ist klar die Grenze überschritten und in dem Fall müsst ihr euch vor euch selbst schützen. Kein Streit darf jemals so ausarten, dass euer Leben in Gefahr ist!

Macht euch von Anfang an klar, dass ihr ein gemeinsames Ziel habt: Ein glückliches, erfülltes Zusammenleben, mit dem ihr euch beide wohl fühlt.

Es gilt immer den Fokus auf die wahre Ursache und das Problem zu richten, dass zwischen euch entstanden ist. Ihr solltet lösungsorientiert miteinander sprechen, nur so könnt ihr beide einen „gesunden Streit“ führen.

Bei den meisten ist ein Streit leider viel mehr ein Machtkampf und am Ende fühlt sich einer von euch beiden als Verlierer und gibt nach, obwohl nichts zwischen euch geklärt ist.

Diese Niederlage und die Verletzung daraus nimmt immer mehr Aufmerksamkeit ein und führt nur dazu, dass ihr euch langsam aber sicher immer weiter voneinander entfernt. Ein Streit, bei dem ihr beide auf unterschiedliche Art und Weise verliert.

Love Repair Expertin Josie erklärt:
„Wenn du deinen Ex Freund dazu bringen willst eure Trennung in Frage zu stellen und ihn zurückwillst, dann klicke hier“: Jetzt Ex zurückgewinnen*

Worüber streiten sich Paare am meisten?

Es gibt tausende von Gründen sich als Paar zu streiten und die meisten wissen spontan sofort, was am häufigsten zum Streit geführt hat (und das nicht nur einmal).

Hier ist eine Liste von den 5 häufigsten Gründen, worüber sich Paare streiten:

  • Freizeit – Die Gestaltung der Freizeit kann sehr unterschiedlich sein und immer wieder zu Konflikten führen. Sie würde gerne mehr Zeit mit ihrem Freund verbringen, in den Urlaub fahren oder einfach gemütlich den Abend auf dem Sofa verbringen. Er hingegen macht Sport, trifft sich mit seinen Freunden und braucht ein gewisses Maß an Freiheit um sich wohl zu fühlen. Es kann natürlich auch umgekehrt sein. Die unterschiedliche Auffassung von „Freizeit“ wird also zum Problem und führt zu Streits.
  • Geld – Egal ob es um zu große Ausgaben für Kleidung, Fußball oder Smartphones geht, bei fast jedem paar kommt es irgendwann zumindest zu Diskussionen über Geld. Muss der Mann immer zahlen, wenn er mehr Geld hat oder möchte die Frau ihre Unabhängigkeit bewahren und selbst bezahlen? Es wird immer zu Streit kommen wegen Geld, das wird in der Ehe oder bei einer Scheidung noch viel mehr Bedeutung bekommen…Redet offen über Geld, dann könnt ihr viele Streits vermeiden durch klare Regeln!
  • Politik – Eins der unangenehmsten und kontroversesten Themen sind politische Themen mit denen man tagtäglich zu tun hat. Sind die Meinungen zu sehr auseinander kann auch das zu Streit führen und euch beide so wütend machen, weil ihr beide davon überzeugt seid im Recht zu sein.
  • Sex – Kaum ein Paar hatte wahrscheinlich noch nie Streit wegen Sex. Er will zu viel Sex, sie möchte, dass er sich mehr bemüht. Die Themen sind endlos und solltet ihr beide offen ansprechen können, nur so lernt ihr auch auf der sexuellen Ebene noch mehr übereinander und habt überhaupt die Chance aufeinander eingehen zu können.
  • Eifersucht – Eins der häufigsten Streitthemen ist Eifersucht, ohne Frage. Gerade wenn ihr schon lange zusammen seid und die erste Verleibtheitsphase nachlässt bei einem von euch beiden. Die Verlustängste und Angst vor dem Alleinsein bekommen wieder mehr Bedeutung und es ist schwer die Wut und Angst zu unterdrücken, stattdessen neigen viele zu Vorwürfen und erhöhter Kontrollsucht, was generell der falsche Umgang mit der Eifersucht ist.

Wir haben uns im Streit getrennt und ich befürchte das war es für immer?

Sich im Streit zu trennen, weil man keinen anderen Ausweg mehr sieht ist zunächst eine sehr schmerzhafte Erfahrung. Ihr seid beide enttäuscht und wütend aufeinander, aber wahrscheinlich gab es zwischen euch nur zu große Kommunikationsprobleme.

Man wirft sich im Streit Dinge an den Kopf die man später bereut und die nur darauf abzielen den anderen zu verletzen, weil man selbst so wütend ist und sich selbst verteidigen will. In einem Streit sollte es jedoch nie darum gehen sich nur zu verteidigen, sondern auch versuchen sich gegenseitig zu verstehen.

Ihr wart in einer Beziehung und sich zu streiten ist etwas, was jedes Paar macht, egal wie glücklich sie äußerlich auf andere wirken. Der entscheidende Punkt ist jedoch nach einem Streit wieder in ein normales Gespräch zurückkehren zu können.

Wenn ihr euch sogar getrennt habt wegen einem Streit, dann gab es größere Probleme die sich aufgestaut haben und die sich nur klären lassen, wenn ihr beide dazu bereit seid euch zuzuhören, ohne sofort mit Vorwürfen oder Schuldzuweisungen zu antworten.

Es ist nie zu spät für eine ehrlich Entschuldigung oder zu einem offenen Gespräch, so viel sollte euch beiden die Beziehung wert sein. Wer ein weiteres Gespräch nach der Trennung abblockt und beleidigt ist, der sollte sich erst einmal fragen, was dieses Verhalten soll.

Stößt du auf Ablehnung und wird dir ein klärendes Gespräch verweigert, dann akzeptiere es für den Moment, aber wenn ihr noch Gefühle füreinander habt und es nur wegen Missverständnissen zu diesem Streit und der Trennung kam, dann gibt das genug Hoffnung, die dir Mut machen sollte weiterzumachen.

Weiterer Artikel zum Thema: